Page 12

Unikompakt TU Ilmenau

12 Die TU Ilmenau ist eine Campus-Universität (  Campusplan S. 50), das heißt, die Wege sind kurz. Nicht nur die Hörsäle und Labore, auch die Universitätsbibliothek (  S. 50, B3), die größte technische Bibliothek Thüringens, die Wohnhäuser des Studentenwerks mit über 1 600 Plätzen und ein Einkaufsmarkt (  S. 51, C3) sind fußläufig zu erreichen. Das Universitätssportzentrum (  S. 50/51, B/C1) mit Rasenplatz und einer der modernsten Sporthallen Deutschlands bietet den Studentinnen und Studenten ein breites Angebot an Hallen- und Freiluftsportarten an. In zahlreichen Vereinen und Initiativen kommen Menschen mit gleichen Interessen zusammen: Studentenradio und -fernsehen, Orchester, Bigband und Kammerchor, christliche und muslimische Studentengemeinden, Folkloregruppe, AG Foto usw. Laut neuesten Untersuchungen ist die TU Ilmenau einer der kostengünstigsten Studienorte Deutschlands. Studiengebühren müssen Studenten nicht zahlen und wer seinen Hauptwohnsitz nach Ilmenau verlegt, erhält von der Stadt einen Studentenzuschuss von 80 Euro pro Jahr. Melden sich mehr als 2 000 Studenten an, sogar 100 Euro. Nach einer Umfrage des Studenten-Onlineportals UNICUM gehört der Campus der TU Ilmenau zu den schönsten in Deutschland – und das nicht nur wegen der traumhaften Aussicht auf den Thüringer Wald. Die ersten Universitätsgebäude aus dem 19. Jahrhundert werden heute durch die futuristische Architektur moderner Lehr- und Forschungsgebäude ergänzt. Jedes Gebäude trägt einen eigenen Namen, angelehnt an berühmte Wissenschaftler: vom „Humboldtbau“ über den „Newtonbau“ bis hin zum „Zusebau“, benannt nach dem Erfinder des ersten Computers.


Unikompakt TU Ilmenau
To see the actual publication please follow the link above