Page 71

BdR_2014_2015

HIGHLIGHTS Forschergruppe Elektromobilität - elektromotorische Antriebssysteme Aus Forschung wird Praxis: Skalierbarer Antrieb realisiert Nachdem die Forschergruppe eMOBIL eine skalierbare Antriebseinheit mit 25 kW Antriebsleistung für ein 48-Volt-Bordnetz theoretisch untersucht und optimiert hatte, realisierte sie zur praktischen Erprobung einen Fahrzeugdemonstrator. Da der Antrieb mit einer Schutzkleinspannung von 48 Volt betrieben wird, ist er sicher und servicefreundlich. Ergebnisse auf internationalen Tagungen publiziert Die Arbeiten der Forschergruppe eMOBIL wurden in 32 Publikationen auf Tagungen im In- und Ausland vorgestellt. Die Forschungsergebnisse betrafen die Entwicklung innovativer Motoren unter Nutzung von Standardmaterialien, aktives Batteriemanagement, die Entwicklung sicherer Batterien durch geeignete Additive und die Erkennung des Batteriezustands mit Hilfe der so genannten Impedanzspektroskopie. Industriebeirat lobt Arbeit der Forschergruppe eMOBIL Der Industriebeirat der Forschergruppe hat das hohe Niveau der Forschungsergebnisse von eMOBIL gelobt. Axel Amm, Sprecher des Industriebeirates: „Der enge Schulterschluss zwischen Industrie und Forschungseinrichtung ist besonders für mittelständische Unternehmen eine wertvolle Möglichkeit, um von dem Wissen der Grundlagenforschung zu profitieren“. Dem 13-köpfigen Industriebeirat gehören Unternehmen aus Thüringen und ganz Deutschland an, unter anderem IAV Automotive Engineering, INA – Drives & Mechatronics, Infineon Technologies, ISLE Ilmenauer Steuerungstechnik und Leistungselektonik, Jenoptik, MEG und Semikron. Bericht des Rektors 2014 / 2015 73


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above