Page 41

BdR_2014_2015

Bericht des Rektors 2014 / 2015 43 HIGHLIGHTS Digitale Medientechnologie Entwicklung eines dynamischen Planungssystems für den ÖPNV Im Projekt Dynapsys entwickelt das Fachgebiet Medienproduktion unter der Leitung von Prof. Heidi Krömker zusammen mit wichtigen Stakeholdern nutzerzentrierte Mobilitätsinformationssysteme der Zukunft. Reiseplanungen werden dynamisch in die Tagesplanung integriert und genau auf die Reisekette der Mobilitätsnutzer und -nutzerinnen zugeschnitten. Die Forscher entwickeln nutzerorientierte Lösungen, mit denen die tägliche Mobilitätsplanung vereinfacht wird und automatisiert auf neue Situationen reagiert werden kann. Computersystem zur Verkehrsüberwachung in laufendem Betrieb Im Projekt ESIMAS entwickeln Wissenschaftler des Fachgebiets Medienproduktion zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung ein innovatives Computersystem, das hilft, Risiken in Tunneln frühzeitig zu erkennen und die Mitarbeiter in Tunnelleitstellen dabei unterstützt, in kritischen Situationen die richtigen Maßnahmen zu treffen. Um die Erkennung von Ereignissen und Gefahrensituationen zu verbessern, setzten die Wissenschaftler neu- und weiterentwickelte Detektionstechnologien wie Videodetektion, intelligente Induktionsschleifen und Wärmebildkameras ein. Nach einer ausgiebigen Testphase in der nordbayerischen Tunnelüberwachung in Nürnberg-Fischbach wird das Ereignismanagementsystem zur Verkehrsüberwachung nun im laufenden Betrieb eingesetzt. Gutachten für den Bundestag: Digitale Medien in der Bildung Ein Projekt des Fachgebiets Public Relations/Technikkommunikation im Auftrag des Deutschen Bundestags zeigt konkret auf, welche Potenziale die verschiedenen digitalen Bildungsmedien, zum Beispiel Lernplattformen, Social Software und Computerspiele, aus sozialwissenschaftlicher Sicht haben und welche Anwendungsfelder es dafür gibt. In dem 70 Seiten umfassenden Gutachten stellt Prof. Jeffrey Wimmer fest, dass der Prozess der Digitalisierung von Bildung für die traditionellen Bildungsinstitutionen strukturelle Herausforderungen mit sich bringt und auch für die Lehrenden und Lernenden Probleme schafft, da sie diesen Strukturwandel bewältigen müssen.


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above