Page 35

BdR_2014_2015

Bericht des Rektors 2014 / 2015 37 HIGHLIGHTS Antriebs-, Energie- und Umweltsystemtechnik Projekt VEREDELE für Energieverteilernetze der Zukunft gestartet In dem 2015 gestarteten Projekt VEREDELE des Bundeswirtschaftsministeriums untersuchen Wissenschaftler der TU Ilmenau unter der Leitung von Prof. Dirk Westermann und Dr. Steffen Schlegel die Anforderungen an den Betrieb künftiger Verteilernetze mit einem hohen Anteil dezentraler Erzeuger und neuartiger Lasten und leiten davon die Anforderungen an ein ganzheitliches Regelungs- und Steuerungskonzept ab. Die Fachgebiete Leistungselektronik und Elektrische Energieversorgung streben an, die bisher unterschiedlichen Betrachtungs- und Modellierungsarten zusammenzuführen und mit einem Hardware-Simulator zu verifizieren. Elektroautos: Forschergruppe entwickelt EMV-optimiertes Bordnetz Um die Möglichkeiten des Elektroantriebs von Elektrofahrzeugen voll nutzen zu können, entwickelt die Forschergruppe DYNASPA ein Hochvolt-Bordnetz. Ziel des vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekts unter der Leitung von Prof. Jürgen Petzoldt und Dr. Uwe Rädel ist Spannungsfreiheit im Stillstand oder bei Unfall von Fahrzeugen, um Werkstattpersonal und Rettungskräfte keinem Risiko auszusetzen. Ein solches „Serielles EMV-optimiertes Bordnetz mit dynamischer Spannungsanpassung“ stellt große Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit und auch an die Sicherheitsauslegung. Forschergruppe Hochleistungsenergiesystemtechnik erfolgreich Die Forschergruppe „Hochleistungsenergiesystemtechnik – nachhaltige Energieversorgung“ (EnSys) unter der Leitung von Dr. Thomas Ellinger und Prof. Tobias Reimann hat ihre Entwicklungsarbeit nach drei Jahren erfolgreich abgeschlossen. Am Ende ihrer Forschungsarbeiten zu neuen, flexiblen Energieverteilnetzen stand der Aufbau eines funktionsfähigen Demonstrators, mit dem der Energiefluss gezielt beeinflusst werden kann. Neues Blitzstromlabor erweitert ZET-Ausstattung In den Jahren 2014 und 2015 errichtete das Zentrum für Energietechnik (ZET) ein Blitzstromlabor mit Anlagen zur Erzeugung hoher Impulsströme. Es steht allen Wissenschaftlern der TU Ilmenau für Hochleistungsimpulsuntersuchungen zur Verfügung. Die zentrale Hauptkomponente, ein Blitzstromgenerator, wurde durch das Unternehmen Dehn + Söhne aus Neumarkt zur Verfügung gestellt. Das Labor wird vom Zentrum für Energietechnik betrieben und vom Fachgebiet Blitz- und Überspannungsschutz betreut.


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above