Page 161

BdR_2014_2015

HIGHLIGHTS Infrastruktur Bericht des Rektors 2014 / 2015 163 Faradaybau modernisiert und feierlich wiedereröffnet Am 16. September 2015 wurde der Faradaybau im Beisein des thüringischen Wirtschafts und Wissenschaftsministers Wolfgang Tiefensee und der Infrastrukturministerin Birgit Keller nach drei Jahren Modernisierungsarbeiten feierlich wiedereröffnet. Die gesamten Um- und Neubaumaßnahmen und die Laborausstattung kosteten 11 Millionen Euro. Da der Faradaybau ein denkmalgeschütztes Gebäude ist, mussten während der Modernisierung zahlreiche geschichtliche, künstlerische und städtebauliche Auflagen berücksichtigt werden. Reinraum-Infrastruktur für technische Großgeräte realisiert In den Reinräumen des Meitnerbaus wurden 2014 und 2015 für vier neue technische Großgeräte die prozesstechnischen Anschlüsse installiert und so die technischen Voraussetzungen für die Forschung in der Mikro-Nano-Integration für Life Sciences, Energieeffizienz und Photonik geschaffen. Alle Arbeiten wurden im laufenden Forschungsbetrieb unter Beibehaltung der Reinraumbedingungen durchgeführt. Büro- und Laborgebäude energietechnisch saniert Das 1988 erbaute ehemalige Wohnhaus M, heute als Büro- und Laborgebäude genutzt, wurde 2015 energietechnisch saniert und die Barrierefreiheit verbessert. Die Plattenbaufassade wurde gedämmt sowie architektonisch und farblich neu gestaltet. Zudem wurden ein Aufzug eingebaut und der Eingangsbereich modernisiert. Erneuerung der Kommunikationsinfrastruktur abgeschlossen Das Großprojekt zur Erneuerung der Kommunikationsinfrastruktur an der TU Ilmenau wurde nach fast vierjähriger Umsetzungsphase Ende 2015 abgeschlossen. Insgesamt flossen sechs Millionen Euro Investitionsmittel der Europäischen Union und des Freistaates Thüringen in die Erneuerung des Campusnetzes. Projektschwerpunkte waren die Neustrukturierung der Netzwerkversorgung, die Einbindung des Georg-Schmidt-Technikums und der Fischerhütte in das Campusnetz, die Installation einer IP-basierten Telefonanlage und die Einführung moderner Sicherheitstechnik.


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above