Page 159

BdR_2014_2015

Bericht des Rektors 2014 / 2015 161 HIGHLIGHTS Universitätssportzentrum Campus-Sporthalle feiert 10-jähriges Bestehen Im Oktober 2015 feierte die TU Ilmenau das 10-jährige Bestehen der Campus- Sporthalle mit einem Festakt. Auftritte verschiedener Trainingsgruppen begleiteten durch den Abend. Eine Dokumentation über die Entstehungsgeschichte der Halle informierte die geladenen Gäste, darunter auch zahlreiche frühere Entscheider der Realisierung, über die Hürden, die bis zum Bau der Multifunktionssportstätte überwunden werden mussten. Ein Höhepunkt des Abends war die Sportlerehrung, bei der über 50 Athleten für ihre nationalen und internationalen Erfolge bei Universiaden, den Weltsportspielen für Studierende, oder auch für herausragendes Engagement geehrt wurden. 2. Platz in Ranking des Deutschen Hochschulsportverbandes Ein zweiter Platz im Bildungsranking des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes, adh, dokumentiert die herausragenden Aktivitäten des Universitätssportzentrums auf nationaler Verbandsebene. Für das Ranking bewertet der adh, der deutschlandweit über 190 Hochschulsporteinrichtungen vereint, wie viele neben- und hauptamtliche Mitarbeiter zu Weiterbildungsangeboten entsandt werden. Punkten kann auch, wer selbst Weiterbildungsangebote und Konferenzen anbietet. So richtete das Sportzentrum im Frühjahr 2015 die Arbeitstagung der kleinen Hochschulsporteinrichtungen aus. Internationalisierung 2014 Thema des Jahres Das Jahr 2014 stand am Universitätssportzentrum ganz im Zeichen der Willkommenskultur für ausländische Studierende. Eine zweisprachige Webseite und mehrsprachige Informationen im Universitätssportzentrum sind seitdem Standard. Angeboten werden auch Aktivitäten wie der Intensiv-Schwimmkurs für Nichtschwimmer und Wochenend-Wandertouren in die Umgebung. Das Weihnachtssportfest – ein Klassiker wird neu aufgelegt 2015 wurde ein Klassiker des Universitätssportzentrums vollkommen umstrukturiert: das Weihnachtssportfest. Statt in Mannschaftssportarten wie Volleyball, Badminton und Völkerball maßen sich die Wettkämpfer in der letzten Woche vor der Weihnachtspause in 20 Viererteams und an acht verschiedenen Stationen in kreativen Sport- und Spielideen – jede natürlich mit weihnachtlichem Bezug.


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above