Page 132

BdR_2014_2015

134 Die internationalen Kontakte | TU Ilmenau International School für Studierende, die ins Ausland gehen möchten, reicht von der Hilfe bei der Orientierung über die Vermittlung von Plätzen, die Erledigung von Verwaltungsaufgaben, die sprachliche und interkulturelle Vorbereitung bis hin zu finanzieller Unterstützung. Wir haben an der Universität so genannte Zielregionenbeauftragte eingesetzt, Hochschullehrer, die Partnerschaften in Mittel- und Osteuropa, Süd- und Lateinamerika, Russland, den GUS-Staaten und Asien aktiv pflegen und ausbauen. Außenstellenbeauftragte in Zielländern stellen Informationen über die TU Ilmenau bereit und vermitteln Studierenden Studien- und Praktikumsplätze. Gleichzeitig unterstützen diese Kontaktpersonen Studierende und Wissenschaftler vor Ort dabei, einen Auslandsaufenthalt zu verwirklichen und neue Kontakte zu knüpfen. Das Außenstellenmanagement erstreckt sich vom Balkan über Rumänien und Moskau bis hin nach Blumenau in Brasilien und Jakarta in Indonesien. DOPPELABSCHLUSSABKOMMEN DER TU ILMENAU Die International School betreut nicht nur Studierende und Mitarbeiter, die ins Ausland gehen möchten, sondern auch Gast-Delegationen, Partner zur Kontaktanbahnung und Gäste, die aus den Partnereinrichtungen nach Ilmenau kommen. Sie bereitet deren Aufenthalt vor und begleitet sie vor Ort. Um ausländischen Studienbewerbern, die die notwendigen Zugangsvoraussetzungen noch nicht vollständig erfüllen, ein Studium an der TU Ilmenau zu ermöglichen, bietet die TU Ilmenau das Vorfachstudium an, sprachliche und fachliche Ausbildungsmodule mit begleitender Betreuung. Bei unserer Internationalisierungsstrategie spielen Doppelabschlüsse mit Partneruniversitäten eine besondere Rolle. Solche Studiengänge führen, nach einem teilweise an der TU Ilmenau und teilweise an einer ausländischen Hochschule absolvierten Studium, zu beiden universitären Masterabschlüssen. Doppelmasterabsolventen haben am Arbeitsmarkt nachweisbar bessere Karrierechancen. China: Sichuan University Hangzhou: Bachelorstudiengang Mechatronik Universität Qingdao: Masterstudiengang Maschinenbau Tongji Zhejang College, Tongji Universität: Bachelorstudiengänge Wirtschaftsinformatik; Biomedizinische Technik Frankreich: Universität Besançon und Deutsch-Französische Hochschule: Masterstudiengang Mechatronik/Mikromechatronik Malaysia: Universiti Teknologi Malaysia: Masterstudiengang Biomedizinische Technik Peru: Pontificia Universidad Católica del Peru, Lima: Masterstudiengänge Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften, Technische Kybernetik Rumänien: Universität Suceava: Masterstudiengang Elektrotechnik (in Planung) Universität Braşov: Masterstudiengang Angewandte Informatik Russland: Elektrotechnische Universität Sankt Petersburg: Russisch-Deutsche Ingenieurfakultät (Master) Moskauer Energetisches Institut: Deutsche Ingenieurfakultät: 7 Masterstudiengänge Staatliche Universität St. Petersburg: Masterstudiengänge Wirtschaftsinformatik und Medienwirtschaft Nationale Technische Forschungsuniversität Kazan: 3 Masterstudiengänge 2014 startete die International School ein Großprojekt im transnationalen Bildungsbereich: Das „German-Russian Institute of Advanced Technologies“ GRIAT mit Sitz an der russischen Nationalen Technischen Forschungsuniversität Kazan. Die deutsch-russische Universität bietet Masterstudiengänge im Ingenieurbereich in englischer Sprache an, die von der TU Ilmenau und deutschen Partneruniversitäten in die Hauptstadt der russischen autonomen Republik Tatarstan exportiert werden. Die russischen Absolventen stehen unter anderem der stark von deutschen Firmen geprägten Tatarischen Industrie als hochkompetente und sprachlich gebildete Fachkräfte zur Verfügung. Ein zweites großes transnationales Bildungsprojekt, die „International University Liaison Indonesia“ IULI, wurde 2015 gestartet. IULI ging hervor aus der Kooperationsvereinbarung, die die TU Ilmenau mit dem staatlichen indonesischen Forschungsinstitut LIPI zur Entwicklung gemeinsamer Forschungs- und Bildungsprojekte unterhält. Im Netzwerk German ASEAN Science and Technology Network (GAST), einem Zusammenschluss von fünf renommierten deutschen Universitäten in der ASEAN-Region, hat die TU Ilmenau die Federführung für die wissenschaftliche Zusammenarbeit in allen Gebieten und strebt gemeinsame Doppelabschlussprogramme an.


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above