Page 123

BdR_2014_2015

Bericht des Rektors 2014 / 2015 125 HIGHLIGHTS Akademisches Service Center Spezialisierte Software führt zur Zunahme der Zulassungszahlen Die seit 2013 eingesetzte spezialisierte Software hat zu einer deutlichen Steigerung der Zulassungszahlen besonders ausländischer Studieninteressierter geführt. Die Software führt Studieninteressierte aus dem In- und Ausland unkompliziert und komfortabel durch einen stets transparenten Bewerbungs- und Zulassungsprozess. Dadurch verzeichnete das ASC sowohl höhere Bewerber- als auch höhere Zulassungszahlen: Im Jahr 2014 bewarben sich 2 854 ausländische Männer und Frauen an der TU Ilmenau, von denen 1 168 zugelassen wurden, und im Folgejahr waren es 5 347 Bewerbungen und 2 133 Zulassungen. Chipkarte thoska+ der zweiten Generation eingeführt Mit Beginn des Wintersemesters 2015/16 hatten alle Studierenden ihren neuen Studienausweis thoska+ erhalten, eine Chipkarte der zweiten Generation. Damit können sie nun bargeldlos bezahlen, Literatur der Universitätsbibliothek entleihen und haben Zutritt zu Räumen und Flächen sowie Zugang zu Servern und Datenbanken der Universität. Auf Wunsch des Karteninhabers wurde die neue Karte mit einem aktualisierten Passbild versehen. Der Tausch war erforderlich geworden, weil der Mifarechip der bisherigen Karte nicht mehr den neuesten Sicherheitsanforderungen entsprach. Er wurde durch einen Desfirechip ersetzt. Neu eingeführter Betreuungsprozess hat sich bewährt Das 2015 eingeführte Verfahren zur Betreuung ausländischer Studieninteressierter und Studierender ist hervorragend angelaufen. Schon während ihrer Zulassung erhalten sie Unterstützung, und noch vor ihrer Anreise nach Ilmenau setzt sich die Betreuung über eine intensive Kommunikation fort. Anreisende werden im zentral auf dem Campus liegenden Welcome Center begrüßt, wo bereits alle mit der Immatrikulation verbundenen Verwaltungsformalitäten vorbereitet wurden und nun mit den Studierenden unbürokratisch bis zur allseitigen Zufriedenheit geklärt werden. Anschließend müssen die ausländischen Studierenden lediglich noch ihren Studienausweis nach dessen Herstellung im Studentensekretariat abholen. Der neue Betreuungsprozess garantiert einen fließenden Übergang von der Zulassung über den Studienbeginn bis in das laufende Studium hinein.


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above