Page 12

BdR_2014_2015

14 Forschung für die Zukunft | Die Forschungscluster der TU Ilmenau Die Forschungscluster der TU Ilmenau Die Forschungsstrategie der TU Ilmenau ist darauf ausgerichtet, Lösungen für die drängendsten Probleme der Menschheit zu finden. Versiegende Energieressourcen, wachsende Mobilität, Überalterung der Gesellschaft usw. – wir fokussieren uns auf die Forschungs- und Entwicklungsfelder, die am dringlichsten sind. Dabei pflegen wir an unserer Universität erkundende Forschung, Grundlagenforschung, angewandte Forschung und auch den Transfer der wissenschaftlichen Ergebnisse in die Wirtschaft gleichberechtigt. Durch jahrzehntelange interdisziplinäre Zusammenarbeit und systematische, wissenschaftlich fundierte Problemlösung ist die Technische Universität Ilmenau zu einem international anerkannten Technologiezentrum geworden. Dabei prägen zwei große zukunftsweisende Forschungsschwerpunkte das unverwechselbare Profil der TU Ilmenau – untergliedert in sechs interdisziplinäre Forschungscluster. Die Fokussierung auf sechs Forschungscluster haben wir schon 2007 beschlossen. Solch komplexen Forschungsfeldern wird eine Universität nur gerecht, wenn sie über Disziplingrenzen hinweg agiert. Um die bei der Forschungsarbeit notwendige Interdisziplinarität zu ermöglichen, haben wir diese einengenden Grenzen, die sich aus der traditionellen Fakultätsstruktur von Universitäten ergeben, weitgehend aufgehoben. Anders gesagt: Unsere Wissenschaftler können für ihre Forschung fakultätsübergreifend auf wissenschaftliche Kompetenzen und auf das gesamte Equipment der TU Ilmenau zugreifen. Folgerichtig ist die universitäre Forschung in einer Matrixstruktur organisiert, die alle sechs Forschungscluster widerspiegelt. Die wissenschaftlichen Inhalte der Forschungscluster werden dabei von Instituten umgesetzt, die, um interdisziplinär arbeiten zu können, fakultätsübergreifend angelegt sind: Institut für Forschungscluster der TU Ilmenau Mikro- und Nanosysteme Intelligente ingenieurwissenschaftliche Systeme und IT Technische und biomedizinische Assistenzsysteme Antriebs-, Energie- und Umweltsystemtechnik Digitale Medientechnologie Mobilkommunikation Nanoengineering Präzisionstechnik und Präzisionsmesstechnik


BdR_2014_2015
To see the actual publication please follow the link above