UB Logo
"dichter dran" – das Weblog der UB Ilmenau


 

  • Kategorien:
  • Letzte Kommentare:


  • Links: Monatsarchiv: Autorenarchiv:
    Alle Artikel vom Dezember 2013
    Eine Weihnachtsgeschichte
    Kategorie(n): AllgemeinesCF am 6. Dez. 2013, 08:25

    Es war einmal ein Holzfäller, der bei einer Holzgesellschaft um Arbeit vorsprach. Das Gehalt war in Ordnung, die Arbeitsbedingungen verlockend, also wollte der Holzfäller einen guten Eindruck hinterlassen.

    Am ersten Tag meldete er sich beim Vorarbeiter, der ihm eine Axt gab und ihm einen bestimmten Bereich im Wald zuwies.

    Begeistert machte sich der Holzfäller an die Arbeit. An einem einzigen Tag fällte er achtzehn Bäume. „Herzlichen Glückwunsch“, sagte der Vorarbeiter. „Weiter so.“

    Angestachelt von den Worten des Vorarbeiters, beschloss der Holzfäller am nächsten Tag das Ergebnis seiner Arbeit noch zu übertreffen. Also legte er sich in dieser Nacht früh ins Bett. Am nächsten Morgen stand er vor allen anderen auf und ging in den Wald.Trotz aller Anstrengung gelang es ihm aber nicht, mehr als fünfzehn Bäume zu fällen. „Ich muss müde sein“, dachte er. Und beschloss, an diesem Tag gleich nach Sonnenuntergang schlafen zu gehen. Im Morgengrauen erwachte er mit dem festen Entschluss, heute seine Marke von achtzehn Bäumen zu übertreffen. Er schaffte noch nicht einmal die Hälfte. Am nächsten Tag waren es nur sieben Bäume und am übernächsten fünf, seinen letzten Tag verbrachte er fast vollständig damit, einen zweiten Baum zu fällen.

    In Sorge darüber, was wohl der Vorarbeiter dazu sagen würde, trat der Holzfäller vor ihn hin, erzählte, was passiert war und schwor Stein und Bein, dass er geschuftet hatte bis zum Umfallen. Der Vorarbeiter fragte ihn: „Wann hast du denn deine Axt das letzte Mal geschärft?“

    „Die Axt schärfen? Dazu hatte ich keine Zeit, ich war zu sehr damit beschäftigt, Bäume zu fällen.“…

    Sich ausruhen, etwas anderes tun, sich mit anderen Dingen zu beschäftigen, ist manchmal auch eine Art unsere Arbeitswerkzeuge zu schärfen. Etwas gewaltsam erzwingen zu wollen, ist der verzweifelte Versuch, mit Willenskraft ein gewisses momentanes Unvermögen zu überdecken.

    AUS:  Jorge Bucay: Komm, ich erzähl dir eine Geschichte / in der UB zu finden unter 23:SPR IQ 82990 B918(12)

    In diesem Sinne, liebe fleißigen und unermüdlich Lernenden und Schreibenden, gönnen Sie sich eine schöpferische Pause, genießen Sie die kommenden Feiertage – „schärfen Sie Ihre Axt“.

    Im nächsten Jahr geht es dann weiter und bestimmt umso besser – je effektiver die Erholung war.

    Schöne Feiertage wünscht

    Ihre UB

    Kommentare ausgeschaltet
    Schließzeiten über die Feiertage
    Kategorie(n): AllgemeinesCF am 5. Dez. 2013, 15:48

    Über Weihachten und Neujahr bleibt die Bibliothek vom 21.12.2013 bis zum 01.01.2014 geschlossen.

    Ab Donnerstag, 2. Januar 2014 gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten.

    Wir wünschen Ihnen eine möglichst entspannte Weihnachtszeit und frohe Festtage.

    Kommentare ausgeschaltet
    Lesung mit Markus Heitz aus „Totenblick“
    Kategorie(n): Veranstaltungen — Tags:  , CF am 2. Dez. 2013, 09:49

    Markus Heitz gehört zu den erfolgreichsten deutschen Fantasyautoren. Deshalb freuen wir uns, dass er am 05.12.13, 20.30 Uhr sein neustes Werk „Totenblick“ in der UB vorstellt.

     „Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters.“ Diese Nachricht hinterlässt ein Serienmörder an sorgfältig inszenierten Tatorten, die Todesbildern nachempfunden sind: alte Gemälde, moderne Fotografien oder Bilder aus dem Internet. Anfangs glauben die Ermittler noch, die Hinweise wären am Tatort versteckt oder es gäbe einen Zusammenhang zwischen den Vorlagen und den Opfern. Doch dann machen sie eine grausige Entdeckung: Auf den Vorlagen erhöht sich die Zahl der abgebildeten Toten – aber da ist noch mehr: Die Spuren für die Ermittler sind an einem besonderen Ort vom Täter verborgen worden …

    Die Lesung wird von der Phantopia AG veranstaltet. Die Karten kosten im VVK 3 Euro bzw. 5 Euro und an der AK 4 Euro bzw. 6 Euro.

    Kommentare ausgeschaltet
    "dichter dran"– das Weblog der UB Ilmenau powered by WP.