im@p 2008


 

Audiovisuelle Anwendungen im Web

1. Platz: „Perspektiven“
Kristina Jonas, Marten Fütterer (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

Bild22

 

Wie wäre es, die Gedanken von Schauspielern im Film lesen zu   können? Perspektiven macht das möglich: Der Zuschauer kann   während des Films zwischen den verschiedenen Protagonisten   wählen und erfährt so, was diese wirklich denken. Die Handlung   läuft unterdessen ganz normal weiter.

 

Lobende Anerkennung: „Balcony TV“
Johanna Leuschen (Universität Hamburg)

Bild23

 

In dem täglich erscheinenden Video-Podcast treten Künstler aller   Art auf einem kleinen Balkon über der Hamburger Reeperbahn   auf. Das darstellerische Repertoire reicht von Musik aller Genres   über Bauchtanz und Beatboxen bis hin zu Literatur und Comedy.   Das gefilmte Material wird ungeschnitten auf dem eigenen Blog   sowie auf verschiedenen Videoportalen wie Youtube publiziert.

 

Sendeformate für mobiles Fernsehen (Handy TV)

Lobende Anerkennung: „Studi TV“
Birthe-Christin Jehle (Hochschule Bremen)

Bild24

 

Das Informations- und Nachrichtenmagazin versorgt Studenten mit   News und aktuellen Themen aus ihrer Stadt und Hochschule.   Besonderes Augenmerk legt das Format darauf, auch auf kleinen   Bildschirmen mobiler Endgeräte optimal wahrgenommen zu   werden.

 

Virtuelle Welten

1. Platz: „Eine virtuelle Tour über den Campus der TU Ilmenau“
Daniel Richter (TU Ilmenau)

Bild25

 

Mithilfe von hochauflösenden 360°-Panoramen wird der Campus   der TU Ilmenau virtuell begehbar. Die frei schwenkbare Kamera   sowie die Zoomfunktion ermöglichen das Bewegen im Raum. Dank   der eingesetzten HDR-Technologie (High Dynamic Range) erlebt   der Betrachter zudem einen deutlich erhöhten Farbumfang.

 

Der junior-im@p 2008

 

Kurzhörspiel (Audio)

1. Platz: „Nichtrauchen ist cool“

Klasse 8/2, Heinrich-Hertz-Gymnasium Erfurt

Der Beitrag ist ein Hörspiel in Form einer szenischen Collage. Das Projekt ist im Zusammenhang mit der Teilnahme am Nichtraucherwettbewerb „Be smart – don’t start“ entstanden. Die Klasse hat sich in Gruppen mit der Thematik Rauchen bzw. Nichtrauchen und den daraus resultierenden Konflikten beschäftigt und dazu selbst kurze Szenen geschrieben. Anschließend wurden diese mit Hilfe von Radio Funkwerk aufgenommen.

 

Video

1. Platz: „Mehr als eine Saison in der Hölle“
Anja Bauer, Staatlich Berufsbildende Schule 5, Erfurt

Bild26Der Film zeigt einen emotional visualisierten Tagebucheintrag   einer Jugendlichen. Ihr innerer Selbstkonflikt wird durch den   Einsatz passender Musik und Überblendungen stimmungsvoll in   Szene gesetzt und lässt den Betrachter am Ende nachdenklich zurück.

 

Lobende Anerkennung: „contraPUNKT!“

15 Schüler aus dem Verein „filmteam hamburg“, Hamburg

Bild27

 

170 Schülerinnen und Schüler haben unterschiedliche   künstlerische Darbietungen zum Jubiläum der größten   Musikhalle Hamburgs aufgeboten: In allen Fluren, Garderoben   und Treppenhäusern wurde gespielt – nur nicht im eigentlichen   Konzertsaal. Denn von dort kam das Publikum in die   vermeintliche Pause nach einem Konzert der Hamburger   Symphoniker – und erlebte einen contraPUNKT! der besonderen   Art. Der Film zeigt dieses unkonventionelle musikalische   Großereignis.

 

Bilder der Preisverleihung