Gläserner JOHAHN ’14


 

2013 wurde ein neues Konzept und ein neuer Name für den Ilmenauer Medienpreis entwickelt – Gläserner JOHAHN. Von Anfang Oktober bis Ende November 2013 konnten wieder Medienprodukte von Studierenden, Schülerinnen und Schülern eingereicht werden und im Januar 2014 wurde bei einer feierlichen Preisverleihung der Gläserne JOHAHN an die Gewinner überreicht.

Der Gläserne JOHAHN 2013/2014 lief unter dem Motto “auch du kannst glänzen“. Dabei lag der Fokus auf der Konzeption, Produktion und Umsetzung von innovativen Medienprodukten.

Wir gratulieren den Gewinnern des Gläsernen JOHAHNs!

In der Kategorie Kurzfilm

1. Platz: Voices of the Attic

Anna Brass und Magdalena Hutter (Hochschule für Fernsehen und Film München)

Der Dokumentarfilm zeigt das Porträt einer faszinierenden Frau, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird und ist gleichzeitig eine Hommage an ein kostbares Kunstwerk.

Den Trailer könnt ihr euch auf http://vimeo.com/19065743 ansehen.

Voices of the Attic (Trailer) from Magdalena Hutter on Vimeo.

1. Platz: Stillstand

Svenja Gräfen und Maximilian Humpert (Universität Bonn)

Ein Poetry Clip mit den Slam Poeten Maximilian Humpert & Svenja Gräfen.

Den ganzen Clip gibt es auf http://www.youtube.com/watch?v=GT8BA9lWm-g zu sehen.

1. Platz: Wedding Cake

Viola Baier und Iris Frisch (Filmakademie Baden-Württemberg)

Der Animationsfilm zeigt eine Hochzeitstorte, die das Schicksal eines frisch gebackenen Ehepaars erzählt.

Den Trailer zum Film könnt ihr euch hier ansehen: http://www.youtube.com/watch?v=_b6m78_two0

In der Kategorie Medienkonzept

1. Platz: FAMOS

Stella Schmole, Julia Lindner, Alexandra Zhovtenko (TU Ilmenau)

Konzeption eines regionalen Lifestyle-Magazins mit Schwerpunkt auf Mode und Kunst.

2. Platz: Musiktherapie

Tobias Clauß und Mario Seideneck (TU Ilmenau)

Ein Konzept zum Einsatz von Medientechnologie in der Musiktherapie am Beispiel einer Applikation zur Tinnitustherapie.

3. Platz: Verfassungsjubiläum

Marit Jensen, Mareike Trumpfheller, Linda Schöning, Gina Hoffmann (TU Ilmenau)

Entwurf einer Kampagne zum 20jährigen Jubiläum der Thüringer Verfassung.

In der Kategorie Multimedia

1. Platz: Iahdukt-App-Konzept zur Förderung der Allgemeinbildung mithilfe von Eselsbrücken

Karolina Kohler (HTWG Konstanz)

Hier könnt ihr euch den Film zum Iahdukt-App-Konzept am Beispiel der Entdeckung Amerikas ansehen: http://www.youtube.com/watch?v=8K31AEZbTTw

2. Platz: (V)erdacht

Team um Sibylle Neumeier und Markus Rebholz (Hochschule der Medien Stuttgart)

Die erste interaktive binaurale Hörspiel-App. Der Zuhörer bekommt durch eine spezielle Aufnahmetechnik das Gefühl, dass er sich im Körper des Hauptdarstellers befindet und bewegt sich in dreidimensionalem Sound durch die Geschichte.

http://www.v-erdacht.de/#

3. Platz: elf28 – Jugend von heute #undallesoyeah //

Kurs von Astrid Csuraji (Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.)

Online Magazin, das sich mit der Frage “Was ist Jugend?” beschäftigt. Die Antworten werden hier in Form von visualisierten Daten und Fotofilmen präsentiert.

www.elf28.net

 

Schülerpreis

1. Platz: Die Farben des Lebens

Florian Bökenberg (Gymnasium Osterbek)

Ein Naturfilm, der sich mit der Bedeutung des Wassers auseinandersetzt.

2. Platz: Kunstprojekt Achern

Kunstkurs Gymnasiums Achern

Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit der Entstehung moderner und zeitgenössischer Kunstwerke auf amüsante Art und Weise auseinandergesetzt. Die Projekteinreichung aus 5 einzelnen Kurzfilmen wurde von der Jury zu einem Preis zusammengefügt.

3. Platz: Apollinaris

Leoni Loehn, Hannah Amm, Antonia Großmann, Anna Schlegelmilch, Sarah Burgold (Gymnasium Am Lindenberg, Ilmenau)

Eine Neuinterpretation der Werbung von Apollinaris.

Ansehen könnt ihr euch den Clip auf http://www.youtube.com/watch?v=OU_sNYVkMqM


Jury ’14

Die Kategorie Kurzfilm wurde von folgenden Jurymitgliedern bewertet:

Ralf Bundrock: Geschäftsführer der Media & Communication Systems (MCS) GmbH (Erfurt) und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Medien der TU Ilmenau

Benedikt Sittko: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Kommunikationswissenschaft der Technischen Universität Ilmenau

Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Schade: Universitätsprofessor, Leiter des Fachgebietes Audiovisuelle Technik und Institutsdirektor an der Technischen Universität Ilmenau

Dr. Eckhardt Schön: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Audiovisuelle Technik an der Technischen Universität Ilmenau


Die
 Kategorie Medienkonzepte und die Schülereinreichungen wurden von folgenden Jurymitgliedern bewertet:

Prof. Dr. Andreas Will: Universitätsprofessor und Fachgebietsleiter Medien- und Kommunikationsmanagement an der Technischen Universität Ilmenau

Nick: Moderator der Morningshow bei radio Top 40

Dipl.-Medienwiss. Ilka Siegmund: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Medien- und Kommunikationsmanagement an der Technischen Universität Ilmenau


Die Kategorie Multimedia wurde von folgenden Jurymitgliedern bewertet:

Arne Voigts: Moderator der Sendung „Einfach genial“ im MDR

Dipl.-Ing. Kristina Schulz: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Medienproduktion der Technischen Universität Ilmenau

Thomas Heyer: Bereichsleiter des Bereiches Medientechnologie, Lokalfernsehen und Medienwirtschaft der Thüringer Landesmedienanstalt