Crowdfunding ist eine immer beliebter werdende Methode, um Projekte jeder Art und Größe zu finanzieren. Gleichzeitig schreitet die wissenschaftliche Forschung zu diesem Phänomen zwar voran, ist aber immer noch weit davon entfernt, als ausgereiftes Forschungsfeld zu gelten. Der kürzlich veröffentlichte Sammelband Crowdfunding in Europe – State of the Art in Theory and Practice ist eines der ersten Bücher, das wissenschaftliche und forschungsbasierte Perspektiven zu Crowdfunding, dessen Entwicklung und Zukunft präsentiert. Das European Crowdfunding Network (ECN) und seine Wissenschaftliche Arbeitsgruppe haben zusammen mit dem Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) sowohl Forscher als auch Praktiker dazu eingeladen, zu diesem ersten State-of-the-Art-Sammelband über Crowdfunding in Europa beizutragen. Das Buch trägt zu einem besseren Verständnis von Crowdfunding sowie zu einer Systematisierung dieses neuen Forschungsfeldes bei und regt zu weiterer Grundlagenforschung an. Zudem beinhaltet der Band Fachbeiträge von Praktikern, um die wissenschaftliche Perspektive zu erweitern und zu ergänzen. Das Buch kann als Leitfaden Verwendung finden und soll die Einordnung in einem aufstrebenden Forschungsfeld voranbringen.

Crowdfunding in Europe ist der erste Band in der neuen Springer Buchreihe FGF Studies in Small Business and Entrepreneurship, die interdisziplinäre Arbeiten aus den Bereichen Management, Finanzen, Innovation, Marketing, Wirtschaft, Soziologie, Psychologie sowie den angrenzenden Bereichen umfasst und dabei die ganze Bandbreite unterschiedlicher Ansätze im Forschungsbereich Unternehmensgründung und Entrepreneurship aufzeigt. Prof. Dr. Andreas Kuckertz und Prof. Dr. Jörn Block, Serienherausgeber und Mitglieder des FGF-Präsidiums, haben das ECN dazu eingeladen, mit dem Band über Crowdfunding den Startpunkt für ihre Buchreihe zu setzen.

Prof. Dr. Andreas Will hat im Editorial Board zusammen mit anderen renommierten Experten die hohe Qualität des Bandes sichergestellt. Neben seiner Mit-Autorenschaft in der Einleitung hat er zusammen mit Britta Gossel und Dennis Brüntje den Beitrag „Crowd and Society: Outlining a Research Programme on the Societal Relevance and the Potential of Crowdfunding“ beigesteuert. Dennis Brüntje hat als Mit-Herausgeber und Leiter der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe des ECN das Projektmanagement des Bandes sowie weitere Inhalte verantwortet.

Wir am Fachgebiet sind stolz über diesen ersten gemeinsamen Schritt mit unseren Partnern, der es uns ermöglicht, die Relevanz von Crowdfunding in Forschung und Praxis aufzuzeigen und Wissenschaftler in diesem Feld zusammenzuführen. Weitere vernetzende Aktivitäten zur Etablierung des noch jungen Forschungsfeldes sind in Planung. Wir danken ECN, FGF und Springer und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Crowdfunding ist seit Anfang 2011 Forschungsgegenstand an unserem Fachgebiet. Durch unsere Forschung, Lehre und Praxisprojekte möchten wir unseren Beitrag zum besseren Verständnis von Crowdfunding leisten. Als Experten widmen wir uns aus wirtschafts- und kommunikationswissenschaftlicher Sicht der umfassenden Analyse dieses Phänomens und übernehmen zudem die Beratung und wissenschaftliche Begleitung verschiedener Crowdfunding-Plattformen und -Projekte. Mitarbeiter des Fachgebietes engagieren sich zudem aktiv im European Crowdfunding Network sowie im German Crowdfunding Network (Gründungsmitglied). 

Dennis Brüntje leitet aktuell die wissenschaftlichen Arbeitskreise beider Branchenverbände und beschäftigt sich in seiner Dissertation mit der Intermediation von Plattformen im Equity-based Crowdfunding. Informationen zu unserem Forschungsfeld Crowdsourcing und Crowdfunding haben wir auf unserer Fachgebietswebseite zusammengestellt.

Bildquelle:

  • Buchcover: Springer International Publishing
Dennis Brüntje

Dennis Brüntje

Dennis Brüntje ist Digital Business Consultant mit Expertise in strategischer Kommunikation, Crowdfunding und Business Development sowie Geschäftsführer des Mobile Retter e.V. Als Leiter der wissenschaftlichen Arbeitskreise im European Crowdfunding Network und im German Crowdfunding Network trägt er zur Vernetzung von Crowdfunding-Forschern in ganz Europa bei. Als Mit-Initiator der Gründerinitiative auftakt. Das Gründerforum Ilmenau begleitet er seit 2010 Gründer auf ihrem Weg in die Selbständigkeit sowie in ihrer Unternehmensentwicklung. Seine Expertise basiert auf langjähriger Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Ilmenau mit anwendungsorientierter Forschung und Lehre, Beratung, Gründungsförderung, Netzwerk- und Kooperationsarbeit sowie dem Aufbau des Venture Capital Unternehmens Brandenburg Ventures. In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit der Intermediation durch Plattformen im Equity-based Crowdfunding.
Dennis Brüntje